Ein Tag mit unseren Freunden aus Benesov

Veröffentlicht am 02.12.2021

              Gemeinsame Fahrt mit unseren Freunden aus Benesov

Am 20. September fuhren einige Mitglieder unseres Vereins nach Benesov, um mit unseren Freunden gemeinsam einen
interessanten Tag zu verbringen.
Alle freuten sich auf ein Wiedersehen. Wir wurden in Benesov schon sehnsüchtig erwartet und starteten dann gemeinsam
im Bus unsere Fahrt.


Unser Ziel war Capi Hnizdo - Storchennest- Resort.


Nach einer 3 stündigen Fahrt starteten wir den Besuch mit einem gemeinsamen leckeren Mittagessen.
Frisch gestärkt begannen wir nun unseren Rundgang.


Teil der Tour durch das Gebiet ist ein Lehrpfads durch verschiedene Lebensräume und Weiden mit Nutztieren
wie Pferden, Schafe, Ziegen, Kühe oder Lamas.


An den kleinen Hof schließt sich das Labyrinth des Ekocentrum an.
Hier haben wir die Natur in Kontext kennengelernt und  gönnten uns Entspannung beim Spaziergang durch den Tierpark.
In dem nicht nur verletzte Vögel aus einem weiten Gebiet sondern auch Otter, Füchse und Wildschweine Zuflucht fanden.
Die Besichtigung der Stallungen für edle Pferde hat uns besonders gut gefallen. Sie ließen sich streicheln und das
fanden wir toll.


15.30 sollte uns der Bus wieder nach Benesov bringen. Aber der Bus wollte nicht. Vieles wurde probiert, aber zu guter Letzt
wurde ein anderer Bus gerufen.
Die doch etwas lange Wartezeit verbrachten wir mit viel interessanten Gespächen mit unseren Freunden.
Einer Einladung unserer Bnesover Freunde in die Hotelgaststätte folgten wir sehr gerne und konnten uns bis
zur Abfahrt bei leckeren Suppen oder Kaffee aufwärmen.


Gegen 19.30 traten wir dann die Heimreise an. In Benesov angekommen mussten wir noch die letzte Etappe
bis Heidenau meistern.
Es war ein ereignisreicher Tag und hat uns wieder ein Stück näher gebracht.

Heidenauer Journal 4/2020

Veröffentlicht am 27.11.2021

     
                      25 Jahre Städtepartnerschaft mit Lwówek

Am 4. April 1995 entschieden sich beide Städte eine partnerschaftliche Beziehung einzugehen.
Nach einem persönlichen Kennenlernen kam es dann zur Unterzeichnung durch beide Bürgermeister.
Beide Städte pflegten seitdem einen dauerhaften Kontakt, der die Bereiche Verwaltung, Sport, Kultur und
Touristik umfasste.

Viele persönliche Kontakte wurden geknüpft, die bis heute gepflegt werden.
Im April 1996 besuchte uns erstmals eine gemischte Delegation aus Lwówek.
Bei einem Stadtrundgang lernten sie das Rathaus, die Goethe-Schule, verschiedene Sportanlagen,
das Kinder- und Jugendhaus "Faktotum" kennen, auch den Barockgarten Großsedlitz besuchten wir gemeinsam.

Unser Gegenbesuch in Polen fand am 28. September statt. Wir erlebten einen ausgiebigen Stadtrundgang, eine Fahrt
zur Burg "Grodziec", sowie eine Führung durch das schöne alte Rathaus.
Im Jubiläumsjahr "650 Jahre Heidenau" 1997 fand ein Chorfest im Barockgarten Großsedlitz, erstmals konnte wir
den Chor "Bukowina" aus Lwówek begrüßen.

Nach der großen Bober-Flutkatastrophe, die große Verwüstungen hinterlassen hatte, standen wir Heidenauer unseren
Freunden zu Seite. Sei es durch mehrfache Einsätze der Feuerwehr oder mit notwendigen Hilfstransporten.

Wieder auferstanden aus den Fluten konnten wir im Juli 1998 erleben, wie erstmals das dreitägige Stadtfest"Lato Agatowe"
Achatesommer aus der Taufe gehoben wurde. Über die Jahre erlangte eine bedeutende und prächtige Mineralschau ihre
Berühmtheit.
Viele Heidenauer Gruppen konnten bereits mitwirken, wie z.B.
das Kammerorchester Heidenau, der Gospelchor des Pestalozzi- Gymnasiums, die "Old Ways"-Band,
die Big Band der Drogenmühle, die Linedancer und schon mehrmals der Heidenauer Singekreis.

Vereinsfahrten des Heidenauer Städtepartnerschaftsvereins führten uns ins Riesengebirge zur Kirche Wang,
ins Gerhart-Hauptmann-Museum in Jagniatków, ein Besuch der historischen Wallonhütte und ein Besuch
der "Keramikstadt"Boleslawiec. Eine Fahrt nach Jelenia Gora und mehrere Besuche von Wroclaw rundeten die
vielseitigen Erlabnisse ab.
Im Jahr 2004 pflanzten wir Bäume im Stadtpark um die Stadtmauer von Wlówek.

Die Schwerpunkte unserer Zusammenarbeit haben sich auch auf andere Projekte sowie den Löwenberger Regionalverein erweitert.
Es gibt immer gute und schwache Zeiten, die sich im  Zusammenwirken zwischen Heidenau und Lwowek in fünfundzwanzig Jahren
gezeigt haben.
Es fand eine gemeinsame Fotoausstellung historischer und aktueller Löwenberger Ansichten statt.
Gemeinsam mit unseren polnischen Freunden haben wir das Bewusstsein zum Boberhaus Löwenberg gestärkt. Es entstanden
vier thematische Gedenktafeln, welche alle durch Privatpersonen gesponsort wurden, auch von uns.
Auch im 26. Jahr der Städtepartnerschaft sind Begegnungen der Bürger beider Städte geplant. 

Willkommen

Veröffentlicht am 13.09.2018

Sehr verehrte Besucher!                                                                                                       

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Seiten der Internetpräsentation des Städtepartnerschaftsvereins    Heidenau e. V. 

Unser Verein besteht seit mehr als 25 Jahren, wurde am 6.Juni 1995 gegründet und zählt mehr als 40 Mitglieder.

Wir pflegen Partnerschaften nach Nordrhein-Westfalen zur Stadt Troisdorf, nach Polen zur  Stadt Lwówek/Śląski (Löwenberg in Schlesien) und nach Tschechien zur Stadt Benešov nad Ploučnicí (Bensen am Polzen). Wichtig und bereichernd sind unsere freundschaftlichen                                                                 Begegnungen mit den Menschen, das Kennenlernen ihres Umfelds, das Wiedererkennen des Bekannten und Entdecken von Neuem z. B. durch

o    jährliche Treffen mit den Troisdorfer Freunden
o    Besuch der Sonnenwendfeier in Benešov nad Ploučnicí
o    Besuch des Achatesommers in Lwówek/Śląski

Wir reisen aber nicht nur in die Ferne, sondern sind auch hier vor Ort in Heidenau rege anzutreffen, wie auf dem Stadtfest und beim Weihnachtsmarkt, mit Veröffentlichungen  im „Heidenauer Journal“. Unsere Vereinssatzung und Beitragsordnung finden Sie gleich paar „Klicke“ weiter …

…aber: Sehen Sie selbst…

Sie sind uns jederzeit willkommen!

Herzlichst
Ihr Vorstand des SPV Heidenau e. V.