Mitgliederbrief 09/2017

Information an alle Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins

Liebe Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Heidenau, 

seit dem letzten Mitgliederbrief im Mai ist viel geschehen: Wir hatten sehr viele freundschaftliche Begegnungen mit Bürgern unserer Partnerstädte. Gern erinnern sich alle Beteiligten an die ereignisreichen Tage in Troisdorf und Umgebung. Wir besuchten interessante Orte – Koblenz mit der Festung Ehrenbreitstein, das Gästehaus der Bundesregierung auf dem Petersberg, Siegburg und Limburg – und vertieften unsere freundschaftlichen Kontakte mit den Troisdorfern bei einem Grillabend im „Haus Rott“. Unsere Präsente - Wandkalender mit Motiven, welche die Troisdorfer von ihren Besuchen bei uns kennen, fanden großen Anklang. Wir haben auch schon Ideen für 2018, wenn uns die Troisdorfer wieder besuchen. Bald müssen wir uns über einen geeigneten Termin verständigen. Wir hoffen wieder auf die Bereitschaft unserer Mitglieder, Privatquartiere bereitzustellen.

Unsere traditionellen Begegnungen mit den Benešover Senioren fanden, auch dank Rosi Wolfs Engagement, viele Interessenten: die Sonnenwende mit dem Besuch der Ziegenfarm in Merboltice, das Schwimmen im Thermalbad, ergänzt durch Wassergymnastik und Kricket. Zum Stadtfest kamen neben der offiziellen Delegation wieder eine Gruppe des Seniorenklubs. Der Dank an WVH, Rosi Wolf, Annelore Mildner, Familie Kloß, Rosi Sommer, Familie Sauer, Anne Schreier und weitere Helfer für Betreuung und Beköstigung der Benešover und Lwóweker Gäste. Am 10. Juni waren wir zur Jubiläumsveranstaltung der beiden Stadtverwaltungen anlässlich 25 Jahre Städtepartnerschaft in den Barockgarten eingeladen wie auch zu einer Veranstaltung zum Tourismus am 30. August in Benešov und waren gut vertreten.

Die 800-Jahrfeier unserer polnischen Partnerstadt Lwówek Sl. prägte den XX. Achatesommer, den wir mit einer kleinen Gruppe besuchten. Dank Werner Guders unermüdlichen Einsatzes werden wir am 9. September aktiv am historischen Picknick teilnehmen und eine Ausstellung mit historischen und aktuellen Ansichten Lwóweks im Heidenauer Rathaus gestalten. Werner Guder war bereits mehrfach im Heidenauer Journal mit interessanten Beiträgen zu unserer Partnerstadt präsent und engagiert sich für weitere Projekte (Gedenktafeln und historische Konferenzen). Dafür möchten wir ihm sehr herzlich danken.

An unser Sommerfest bei der Feuerwehr erinnern sich gewiss alle Beteiligten gern und danken allen Akteuren, besonders dem „Grillmeister“ Harald und der „Sportver-antwortlichen“ Annelore Mildner. Der Dank gilt besonders auch dem Feuerwehrmann Michael Raschinsky, der unseren Reiner Fischer bestens vertrat.

Bei der Vereinsmeile am 6. August waren wir wieder vertreten und konnten uns den Besuchern präsentieren. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön.
Das unser Vereinsleben Zuspruch findet, freut uns alle sehr. Das führt auch dazu, dass wir neue Mitglieder begrüßen können:

Seit 1. September sind Ilonka und Dirk Bienert aus Heidenau unsere „jüngsten“ Mit-glieder. Frau Gisela Gehring wird ab 1. Januar 2018 offiziell Mitglied sein. Herzlich willkommen im Städtepartnerschaftsverein!
Unsere nächsten Vorhaben sind:

Am 9.September die Busfahrt zur 800-Jahrfeier nach Lwowek! Am gleichen Tag, am 9.September ist unser Verein von 14:00 bis 18:00 Uhr auf dem Fritz-Gumpert-Platz beim Mehrgenerationentag zum Thema "Heidenau bewegt sich!" mit vertreten. Wir bitten alle Nichtteilnehmer an der Lwówek-Fahrt sich nach Möglichkeit dort mit einzubringen und Hildegard Förster als Verantwortliche zu unterstützen.

Am 21. September wird wieder gebowlt, zuvor wollen wir den Benesover Senioren den Dartklub Heidenau vorstellen.
Am selben Tage werden die Bilder für die Ausstellung im Rathaus angebracht. Der Vorstand rechnet mit einigen Helfern, die ab 9:00 Uhr am Rathaus sein sollten. Dazu bitte beim Vorsitzenden melden.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 25. September, 19 Uhr im Rathaus Heidenau wird gewiss jedes Vereinsmitglied kommen. Bitte bringen Sie weitere Interessenten aus Familie und Freundeskreis oder Verein mit. Die Einladungen liegen bei.

Für den Weihnachtsmarkt (2./3. Dezember) und die Tombola zur Präsentation und finanziellen Sicherstellung unseres Vereins sind bereits umfangreiche Vorbereitun-gen getroffen, Lose gewickelt und Präsente abgegeben. Wer sich noch beteiligen will und kann, sollte das bitte nicht bis zum letzten Tag aufschieben. Kontaktperson ist hier wieder Annelore Mildner.

Voraussichtlich am 1. Dezember werden wir das Jahr Revue passieren lassen und Getränke aus Troisdorf verzehren.


Peter Mildner

 

 

Mitgliederbrief zum Download: